Bad Wiessee (gebundenes Buch)

10 Streifzüge durch Geschichte und Kultur
ISBN/EAN: 9783862222346
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S., farbig bebildert
Format (T/L/B): 1.8 x 22 x 14.3 cm
Einband: gebundenes Buch
19,90 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
Die Entwicklung Bad Wiessees zum weithin bekannten, beliebten und vom Tourismus geprägten Kurort begann mit der Entdeckung der Jod-Schwefelquellen im Jahr 1909. Anfang des 20. Jahrhunderts unterlag die bislang rein bäuerlich geprägte Gemeinde so einigen Veränderungen. Zeugnisse dieses Wandels sind die damals neu entstandenen öffentlichen Gebäude, die zahlreichen Kurbauten und Hotels - alles "Dokumente" der Architekturgeschichte Bad Wiessees. Daneben ermöglichen heute Kirchen, Kapellen, historische Bauernhäuser und Privatbauten einen Blick in die Vergangenheit des Kurbads am Tegernsee. 10 leichte Spaziergänge führen Kurgäste, Urlauber, Tagesausflügler zum Tegernsee, aber auch Einheimische zu den einmaligen, ortstypischen geschichtlichen Zeugnissen Bad Wiessees. Zu entdecken sind beeindruckende historische Gebäude, ihre äußere und innere Gestaltung sowie die topografische Struktur, das Umfeld des Kurbads am westlichen Seeufer und den nächstliegenden Anhöhen. Etwas Besonderes ist der Ausblick in die nahe Zukunft, denn Bad Wiessee verändert sich erneut: Der herkömmliche Badebetrieb im Jod-Schwefelbad soll in den nächsten Jahren modernisiert und durch eine außergewöhnliche Thermenanlange ergänzt werden. Das entsprechende Projekt des Mailänder Stararchitekten Matteo Thun wird in diesem Band exklusiv vorgestellt.
Dr. Klaus Kratzsch, Hauptkonservator i.R., wurde 1938 in Chemnitz geboren und lebt seit 1960 in München. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Archäologie promovierte er 1969 bei Wolfgang Braunfels. Er war Stipendiat der Thyssen-Stiftung und bis 1973 Mitarbeiter an Braunfels' Hauptwerk "Die Kunst im Heiligen Römischen Reich". Von 1973 bis 2003 arbeitete er als Konservator am Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege.