0

Harald Schmidt - Zur Ästhetik und Praxis des Populären

Medien- und Gestaltungsästhetik 15

45,00 €
(inkl. MwSt.)

Noch nicht lieferbar

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783837661095
Sprache: Deutsch
Umfang: 250 S., 30 s/w Fotos, Klebebindung
Auflage: 1. Auflage 2022
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Als Medien- und insbesondere Fernsehphänomen hat Harald Schmidt die TV-Kultur im deutschsprachigen Raum maßgeblich beeinflusst. So ist es etwa der Harald Schmidt Show gelungen, halbironische Sprechweisen diskursfähig zu machen, die sich bis in die Gegenwart der Social Media verfolgen lassen. Die Beiträger*innen des Bandes untersuchen vor diesem Hintergrund die 'Methode Harald Schmidt', d.h. die Unterminierung gängiger sozialer Vorstellungen bei gleichzeitiger Affirmation derselben. Die zentrale These lautet: Harald Schmidt hat grundlegende Voraussetzungen dafür geschaffen, eine weitestgehend neue Populärkultur ästhetisch wie kulturpraktisch zu etablieren.

Autorenportrait

Oliver Ruf (Prof. Dr. phil.), geb. 1978, ist Forschungsprofessor für Ästhetik der Kommunikation an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg. Christoph H. Winter (M.A.), geb. 1987, ist Literatur- und Kulturwissenschaftler.

Weitere Artikel vom Autor "Oliver Ruf/Christoph H Winter"

Alle Artikel anzeigen