0

Brücken bauen - Kulturwissenschaft aus interkultureller und multidisziplinärer Perspektive

Festschrift für Dorothee Röseberg zum 65. Geburtstag, Edition Kulturwissenschaft 111

49,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783837633603
Sprache: Deutsch
Umfang: 530 S., 3 s/w Fotos, 2 Farbfotos, Klebebindung
Format (T/L/B): 3.8 x 24.2 x 15.6 cm
Auflage: 1. Auflage 2016
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Interdisziplinäre Methoden und fachliche Brückenschläge eröffnen ein reiches Erkenntnis- und Reflexionspotenzial. Das spiegelt sich beispielhaft in dieser Festschrift für die Kulturwissenschaftlerin Dorothee Röseberg wider: Die Beiträge u.a. aus Romanistik, Geschichte, Germanistik und Slawistik verhandeln kulturraumbezogene Fragen zu Frankreich und Deutschland sowie zu Ost und West. Im Zentrum stehen dabei insbesondere historisch-vergleichende Betrachtungen und interkulturelle Transferprozesse sowie theoretisch-methodische Ansätze und Beispiele der Interkulturellen Kommunikation. Weitere Beiträge widmen sich den Themenfeldern Selbst- und Fremdwahrnehmungen und untersuchen Kultur(en) in ihren unterschiedlichen Praxisformen.

Autorenportrait

Marie-Therese Mäder ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Chantal Metzger ist emeritierte Professorin für Zeitgeschichte der Université de Lorraine/Nancy. Stefanie Neubert leitet das Goethe-Institut Toulouse, Frankreich. Adjaï Paulin Oloukpona-Yinnon ist emeritierter Professor für deutsche Literatur der Université de Lomé, Togo. Louise Schellenberg promoviert an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg.