0

Queer Wars

Erfolge und Bedrohungen einer globalen Bewegung

18,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783803136701
Sprache: Deutsch
Umfang: 160 S.
Format (T/L/B): 1.8 x 21.5 x 13.5 cm
Einband: Paperback

Beschreibung

Viele lesbische, schwule und transgender Menschen sind mit massiver Gewalt konfrontiert. Nach wie vor ist zum Beispiel Homosexualität in 78 Ländern verboten, in acht sogar unter Todesstrafe gestellt. Westliche Länder rühmen sich ihrer eigenen Toleranz und verkennen dabei Rollbacks, Diskriminierungen und auch ihre historische Verstrickung in die erwähnten Gesetzgebungen. Aber dieses Buch zeigt vor allem die enormen Fortschritte, die mutige und stetige Kämpfe der LGBTI*Q-Bewegung in den letzten Jahrzehnten vielerorts durchsetzen konnten, durchaus auch dort, wo man es am wenigsten erwartet hätte. Die beiden australischen Wissenschaftler und Aktivisten erzählen die Geschichte einer umfangreichen Emanzipation, berichten von einer Fülle hochinteressanter, zum Teil überraschender Details, beschreiben mittlerweile weltweit verbreitete Ausdrucksformen wie etwa die Pride Parade und die Zusammenhänge mit dem Feminismus und der AIDS-Bewegung. Dabei gehen sie den sehr unterschiedlichen Ausprägungen in Ländern wie Kuba, Spanien, Indien, Südafrika oder Australien auf den Grund und machen Mut für eine Zukunft sexueller und geschlechtlicher Freiheiten.

Autorenportrait

Dennis Altman war Professor für Politikwissenschaft an der La Trobe University in Melbourne und engagiert sich ehrenamtlich in Organisationen wie dem Australian National Council on AIDS. Jonathan Symons arbeitet als Senior Lecturer für internationale Beziehungen an der Macquarie University in Sydney.

Weitere Artikel vom Autor "Altman, Dennis/Symons, Jonathan"

Alle Artikel anzeigen