0

Universität - Reform

eBook - Ein Spannungsverhältnis von langer Dauer (12.-21. Jahrhundert), Veröffentlichungen der Gesellschaft für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte

78,00 €
(inkl. MwSt.)

Download

E-Book Download
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783796538018
Sprache: Deutsch
Umfang: 379 S., 4.47 MB
Auflage: 1. Auflage 2018
E-Book
Format: PDF
DRM: Adobe DRM

Beschreibung

Reformen, sowohl im Inneren als auch von aussen, prägen die Entwicklung der Universität seit ihrer Entstehung. 14 Aufsätze von Wissenschaftlern aus Australien, Belgien, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Ungarn und Deutschland erschliessen das ebenso komplexe wie hochaktuelle Spannungsfeld "Universität Reform" in chronologisch wie thematisch breiter und komparativer Perspektive.

Autorenportrait

Martin Kintzinger, geboren 1959, ist seit 2002 Professor für Mittelalterliche Geschichte an der Universität Münster, zuvor war er von 1999 bis 2002 an der LMU München Professor für Universitäts- und Wissenschaftsgeschichte. Gastprofessuren an der EHESS Paris 2011 und EPHE Paris 2016. Er forscht über Universitäts- und Wissensgeschichte, Geschichte der Diplomatie und internationale Beziehungen.

Inhalt

Martin Kintzinger: Universität Reform. Ein Spannungsverhältnis von langer Dauer (12.21. Jahrhundert)Jacques Verger: Pourquoi réformer l'université ? Réflexions sur les principales réformes universitaires en France au Moyen ÂgeFrank Rexroth: Reformen gegen den disziplinären Eigensinn. Die Pariser Statuten von 1215 und der Konservatismus der frühen UniversitätsgeschichteSpencer E. Young: A Workshop of Wisdom or a Pomp of Satan? Critics and Reform at the Early University of ParisIngo Runde: Universitätsreformen in Heidelberg Überlieferung und ErschließungBruno Boute: Universitätsreform und Konfessionalisierungspolitik: das Beispiel der Habsburgischen Niederlande und Burgund (Löwen, Douai, Dole) 15901620Ulrich Rasche: Innensichten auf Wandel und Reform an deutschen Universitäten des 17. bis 19. Jahrhunderts. Beobachtungen aus (Jenaer) AktenBjörn Thomann: Reformvorstellungen der Burschenschaften in Breslau und Bonn im Vormärz und in der Revolution 1848/49Johan Lange: Die Reform der akademischen Disziplin durch die Literatur. Briefromane für Studenten in der zweiten Hälfte des 18. JahrhundertsAlois Kernbauer: Die Thun'sche Universitätsreform und die Restrukturierung der Habsburgermonarchie im NeoabsolutismusHarald Lönnecker: Studentische Reformvorstellungen nach 1918Christa-Irene Klein: Gerd Tellenbach, ein "Hochschulreformer der ersten Stunde". Kontinuität und Wandel der universitären Krisenlösungsansätze 19451962Sebastian Brändli: "Die Schweiz vor unübersicht-lichen Mammuthochschulen zu bewahren". Systembildung und Hochschulreformen in der Schweiz der 1960er JahreBarbara Wolbring: Wissenschaft und Politik. Walter Hallstein und die Reform der Universitäten in den ersten NachkriegsjahrenRainer Christoph Schwinges: Universität Reform. Ein Epilog

Informationen zu E-Books

Alle hier erworbenen E-Books können Sie in Ihrem Kundenkonto in die kostenlose PocketBook Cloud laden. Dadurch haben Sie den Vorteil, dass Sie von Ihrem PocketBook E-Reader, Ihrem Smartphone, Tablet und PC jederzeit auf Ihre gekauften und bereits vorhandenen E-Books Zugriff haben.

Um die PocketBook Cloud zu aktivieren, loggen Sie sich bitte in Ihrem Kundenkonto ein und gehen dort in den Bereich „E-Books“. Setzen Sie hier einen Haken bei „Neue E-Book-Käufe automatisch zu meiner Cloud hinzufügen.“. Dadurch wird ein PocketBook Cloud Konto für Sie angelegt. Die Zugangsdaten sind dabei dieselben wie in diesem Webshop.

Weitere Informationen zur PocketBook Cloud finden Sie unter www.meinpocketbook.de.

Allgemeine E-Book-Informationen

E-Books in diesem Webshop können in den Dateiformaten EPUB und PDF vorliegen und können ggf. mit einem Kopierschutz versehen sein. Sie finden die entsprechenden Informationen in der Detailansicht des jeweiligen Titels.

E-Books ohne Kopierschutz oder mit einem digitalen Wasserzeichen können Sie problemlos auf Ihr Gerät übertragen. Sie müssen lediglich die Kompatibilität mit Ihrem Gerät prüfen.

Um E-Books, die mit Adobe DRM geschützt sind, auf Ihr Lesegerät zu übertragen, benötigen Sie zusätzlich eine Adobe ID und die kostenlose Software Adobe® Digital Editions, wo Sie Ihre Adobe ID hinterlegen müssen. Beim Herunterladen eines mit Adobe DRM geschützten E-Books erhalten Sie zunächst eine .acsm-Datei, die Sie in Adobe® Digital Editions öffnen müssen. Durch diesen Prozess wird das E-Book mit Ihrer Adobe-ID verknüpft und in Adobe® Digital Editions geöffnet.

Weitere Artikel vom Autor "Martin Kintzinger/Wolfgang Eric Wagner/Julia Crispin"

Alle Artikel anzeigen