0
22,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783747203149
Sprache: Deutsch
Umfang: 192 S.
Format (T/L/B): 2 x 23.1 x 17.2 cm
Einband: gebundenes Buch

Beschreibung

Wer hat das Christkind als Geschenkgeber erfunden - und warum ist es in Nürnberg eigentlich weiblich? Wie hat sich sein Profil im Lauf der Geschichte verändert, und welche Aufgaben erfüllt es heute? Wo finden die Vorbereitungen zu Kostüm und Maske statt, und was ist aus den ehemaligen Christkindern geworden? Diese und viele andere Aspekte beleuchten Historiker und Nürnberg-Kenner Siegfried Zelnhefer sowie Co-Autorin Anne Böckel mit diesem umfassenden Band, samt unterhaltsamen und informativen Reportagen und Interviews sowie üppigem Bildmaterial aus Historie und Jetztzeit.

Autorenportrait

Siegfried Zelnhefer, geboren 1956, war viele Jahre lang als Leiter des Presse- und Informationsamts der Stadt Nürnberg tätig. Er ist promovierter Historiker, Journalist und Autor mehrerer Bücher. Zuletzt erschien Nürnberg und die Spuren des Nationalsozialismus.